Highlights 19. CAR-Symposium

Batterie-Strategien zum Hochlauf der Elektromobilität

Die spannendste Frage der nächsten 10 Jahre ist die Frage nach der Batterie-Strategie. Welches Potential bieten die heutigen Lithium-Ionen Batterien? Ab wann kann man wirklich mit Festkörperbatterien rechnen? Welche Fabrik-Kapazitäten werden benötigt?

Dazu diskutieren beim 19. CAR Symposium im Plenum:

Prof. Dr. Dr. Martin Winter, Direktor MEET, Münster und Forschungszentrum Jülich

Dr. Akira Yoshino, Erfinder der Lithium-Ionen Batterie, Asahai Kasei, Japan

Dr. Winfried W. Wilcke, IBM Research Division, California

Dr. Stefan Sommer auf dem 19. CAR-Symposium

Einkaufsstrategien für Lithium-Ionen-Zellen und die Umgestaltung von Motorenwerken sind DIE Herausforderung. Porsche plant 75 Prozent seiner Neuwagen als reine Elektroautos um das Jahr 2025. 27 neue VW-Modelle werden 2022 auf der neuen Elektro-Plattform (MEB) laufen. Das weltweit größte Einkaufsvolumen für Lithium-Ionen Batteriezellen in der Autoindustrie dürfte beim VW-Konzern liegen. Beim 19. CAR Symposium sprechen wir darüber mit Dr. Stefan Sommer.

Dr. Martin Brudermüller kommt

Eine spannende Debatte erwarten wir mit Dr. Martin Brudermüller und Dr. Dieter Zetsche zum den Fragen der europäischen Batteriestrategie.

Dr. Martin Brudermüller ist Vorsitzender des Vorstands und Chief Technology Officer (CTO) der BASF SE.

Dr. Dieter Zetsche kommt

Als erste bestätigte Keynote dürfen wir Ihnen Dr. Dieter Zetsche ankündigen. Zetsche ist seit 2006 Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und kennt die Branche wie kaum ein anderer.

Vortag zur Zukunft der Lithium Ionen Batterie

Am 5. Februar 2019 wird der Kongress eingeleitet von einem „Half-Day Special“ zu Batterien, Batterie-Materialien und Kapazitäten der Zellproduktionen in Europa. Im Anschluss laden wir zum traditionellen Networking-Abend "Campus Night" ein.

Termin für das 19. CAR-Symposium steht fest

Am 6. und 7.2.2019 findet im Bochumer RuhrCongress das 19. CAR-Symposium unter dem Titel "Neugestaltung der Automobilindustrie in Europa" statt. Bei Interesse an einer aktiven Teilnahme mit Ihrem Unternehmen, sprechen Sie uns bitte an.