Keynotes

Dr. Dieter Zetsche

Vorstandsvorsitzender der Daimler AG

Dr. Zetsche wurde am 05. Mai 1953 in Istanbul, Türkei, geboren. Nach der Schulzeit in Frankfurt und dem Abitur studierte er von 1971 bis 1976 Elektrotechnik an der Universität Karlsruhe mit dem Abschluss als Diplomingenieur. 1976 trat er in den Forschungsbereich der damaligen Daimler-Benz AG ein. Dr. Zetsche promovierte 1982 an der Universität Paderborn zum Dr.-Ing.

Bisherige Positionen im Unternehmen:

    Vorstandsmitglied, Mercedes Car Group, DaimlerChrysler AG, 2005

    Vorstandsmitglied, CEO und President im Geschäftsfeld Chrysler Group, 2000

    Vorstandsmitglied, Nutzfahrzeuge, DaimlerChrysler AG, 1999

    Vorstandsmitglied, Vertrieb, Mercedes-Benz AG, 1995

    Stellvertretendes Vorstandsmitglied der Mercedes-Benz AG, Ressort Entwicklung im Geschäftsbereich Personenwagen, 1992

    Präsident Freightliner Corp., Portland, Oregon, 1991

    Präsident Mercedes-Benz Argentina, 1989

    Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz do Brasil, 1988

    Leitung Entwicklungsbereich, Mercedes-Benz do Brasil, 1987

    Entwicklungsverantwortung Unternehmensbereich Geländewagen, Daimler-Benz AG, 1986

    Eintritt in den Forschungsbereich, Daimler-Benz AG, 1976

 

 

 


Dr. Martin Brudermüller

Vorsitzender des Vorstands und 
Chief Technology Officer (CTO), BASF SE

Martin Brudermüller ist Vorsitzender des Vorstands der BASF SE und Chief Technology Officer (CTO) der BASF SE. Brudermüller ist verantwortlich für die Bereiche Legal, Taxes, Insurance & Intellectual Property, Corporate Development, Corporate Communications & Government Relations, Senior Executive Human Resources, Investor Relations, Compliance, BASF 4.0, Corporate Technology & Operational Excellence, Digitalization in Research & Development, und Innovation Management. Brudermüller war ab Mai 2011 stellvertretender Vorstandsvorsitzender und seit Mai 2015 Chief Technology Officer (CTO) der BASF SE. Brudermüller ist bereits seit dem Jahr 2006 Mitglied des Vorstands und war währenddessen auch für die Region Asien-Pazifik mit Sitz in Hongkong sowie für den Bereich Performance Materials verantwortlich. Von 2003 bis 2006 war er President des Unternehmensbereichs Functional Polymers, von 2001 bis 2003 Senior Vice President der Zentraleinheit Strategische Planung.

Brudermüller begann seine Laufbahn bei BASF 1988 im Ammoniaklabor. Von 1993 bis 1995 arbeitete er im New Business Development/Marketing im Unternehmensbereich Zwischenprodukte. 1995 wechselte er zur BASF Italia Spa, Mailand, als Head of Sales Zwischenprodukte, Pharmachemikalien. Anschließend arbeitete er im Stab des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden und wurde von 1999 an Director für die Produktion fettlöslicher Vitamine im Unternehmensbereich Feinchemie.

Brudermüller wurde 1961 in Stuttgart geboren. Von 1980 an studierte er Chemie an der Universität Karlsruhe und erhielt dort 1985 sein Diplom. Nach der Promotion, die er 1987 in Karlsruhe abschloss, absolvierte er einen Postdoc-Aufenthalt an der University of California, Berkeley, USA.

 

 

 


Dr. Stefan Sommer

Mitglied des Vorstands 
Komponente und Beschaffung
Volkswagen AG

Dr. Stefan Sommer wurde am 7. Januar 1963 in Münster/Westfalen geboren. Er ist promovierter Maschinenbau-Ingenieur, Schwerpunkt Automatisierungstechnik. Nach seinem Diplom-Abschluss an der Ruhr-Universität Bochum, Fakultät Maschinenbau, im Jahr 1989 schloss er 1993 seine Promotion am Lehrstuhl für Regelungssysteme und Steuerungstechnik an der Ruhr-Universität Bochum ab.

Seine berufliche Laufbahn begann Sommer 1994 als Entwicklungsingenieur bei der ITT Automotive Group Europe GmbH in Frankfurt am Main. 1997 wechselte er als Director Electronics & Sensor Development zu Continental Automotive Systems nach Hannover.

Nach mehreren verantwortlichen Funktionen innerhalb des Continental-Konzerns, zuletzt als Senior Vice President EBS Customer Center, wurde Sommer 2008 zum Mitglied des Vorstands, Bereich Fahrwerk, der ZF Sachs AG in Schweinfurt berufen.

2010 übernahm er im Konzernvorstand der ZF Friedrichshafen AG die Verantwortung für das Ressort Materialwirtschaft. Im Januar 2012 wurde Sommer zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der ZF Friedrichshafen AG berufen, von Mai 2012 an bis Ende 2017 war er Vorsitzender des Vorstands der ZF Friedrichshafen AG.

 

 

 


Prof. Dr. Martin Winter

Helmholtz-Institut Münster (HI MS) Forschungszentrum Jülich GmbH
Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU)
MEET Batterieforschungszentrum,
Institut für Physikalische Chemie

Aktuelle Positionen

  • Professor am Institut für Physikalische Chemie der WWU Münster
  • Gründungsdirektor des Helmholtz-Institut Münster HI MS „Ionenleitung in der Energiespeicherung”
  • Wissenschaftlicher Leiter des MEET Batterieforschungszentrums der WWU Münster
  • Leiter des Kompetenzzentrums Batterie: ElektroMobilität NRW
  • Sprecher: Deutsche Batterieforschung

Hochschulausbildung und vorangegangene Anstellungen

  • W3-Professur „Materialwissenschaften, Energie und Elektrochemie“
  • W3-Professur „Angewandte Materialwissenschaften zur elektrochemischen Energiespeicherung und Energiewandlung“
  • W3-Stiftungsprofessur,
  • Stifter: Evonik Industries, Rockwood Lithium (vorher Chemetall), Volkswagen AG Universitätsprofessur und Institutsleitung, Institut für Chemische Technologie Anorganischer Stoffe, Technische Universität (TU) Graz, Österreich
  • Außerordentliche Universitätsprofessur, TU Graz, Österreich, 2006: Stellv. Institutsvorstand Universitätsassistenz, TU Graz, Österreich; 04/1999 Habilitation;
  • venia legendi für Angewandte Anorganische Chemie und Elektrochemie
  • Postdoktorand am Paul-Scherrer-Institute, Schweiz (Prof. Petr Novák)
  • Doktoratsstudium am Institut für Anorganische und Analytische Chemie der WWU Münster (Prof. J.O. Besenhard)
  • Studium, Diplomchemie an der WWU Münster

 

 

 


Dr. Winfried W. Wilcke

Senior Manager for Nanoscale Science & Technology
Distinguished Research Staff Member at IBM Research  in San Jose, CA.

Winfried W. Wilcke is the Senior Manager for Nanoscale Science & Technology and a Distinguished Research Staff Member at IBM Research  in San Jose, CA. After earning a PhD in experimental nuclear physics in his native Germany, Winfried joined IBM Research in 1983, and has since lead numerous successful projects, including the research leading to the IBM SP series of very large supercomputers and IBM IceCube. During the nineties, he served as CTO of HAL Computer, which was instrumental in creating the 64-bit SPARC architecture and a line of Fujitsu SPARC computers.

His recent research is focused on cognitive computing and on advanced energy storage, where he founded the IBM Battery 500 project and the Beyond Lithium Ion conference series. In the cognitive space, he initiated a new IBM project on Machine Intelligence – going beyond traditional machine learning – with the goal of building systems that mimic certain aspects of human intelligence, such as being able to develop common sense. This includes a new type of AI computer which will be trademarked as the IBM Neural Computer. Outside of the lab, Winfried enjoys flying his airplanes, sailing and underwater photography. He is the author of the 2008 collection of stories titled Random Walk and of over 130 scientific publications in physics, computer science and energy storage.

 

 

 


Prof. Dr. Akira Yoshino

Senior Manager for Nanoscale Science & Technology
Distinguished Research Staff Member at IBM Research  in San Jose, CA.

Current positions:

  • Honorary Fellow, Asahi Kasei Corp.
  • President, Lithium Ion Battery Technology and Evaluation Center (LIBTEC)
  • Visiting Professor, Research and Education Center for Advanced Energy Materials

 

Brief biography:

  • Devices, and Systems, Kyushu University
  • Professor, Graduate School of Science and Technology, Meijo University
  • B.S., Department of Petrochemistry, Faculty of Engineering, Kyoto University
  • M.S., Department of Petrochemistry, Graduate School of Engineering, Kyoto University
  • Dr.Eng., Graduate School of Engineering, Osaka University
  • Entered Asahi Kasei Corp.
  • Kawasaki Laboratory, Asahi Kasei Corp.
  • Manager, Product Development Group, Ion Battery Business Promotion Dept., Asahi Kasei Corp.
  • Manager, Technical Development, A&T Battery Corp.
  • Manager, Rechargeable Ion Battery Group, Asahi Kasei Corp. Manager, Battery Materials Business Development Dept.,
  • Asahi Kasei Corp.
  • Group Fellow, Asahi Kasei Corp.
  • General Manager, Yoshino Laboratory, Asahi Kasei Corp. President, Lithium Ion Battery Technology and Evaluation Center (LIBTEC)*
  • Advisor, Asahi Kasei Corp.
  • Visiting Professor, Research and Education Center for Advanced Energy Materials, Devices, and Systems, Kyushu University* Professor, Graduate School of Science and Technology, Meijo University*
  • Honorary Fellow, Asahi Kasei Corp.*

* Current position - 1 - 180418

 

Major awards and recognitions received for development of the LIB:

  • Fiscal 1998 Chemical Technology Prize from the Chemical Society of Japan for achievements in the development of the lithium-ion battery
  • Battery Division Technology Award from The Electrochemical Society for achievements in pioneering work on lithium-ion battery technology
  • Ichimura Prizes in Industry—Meritorious Achievement Prize, from the New Technology Development Foundation (Ichimura Foundation) for achievements in the development and commercialization of the lithium-ion battery
  • Kanto-block Commendation for Invention—Encouragement Prize of Invention of the Minister of Education, Culture, Sports, Science and Technology, from the Japan Institute of Invention and Innovation
  • National Commendation for Invention—Invention Prize of the Minister of Education, Culture, Sports, Science and Technology, from the Japan Institute of Invention and Innovation
  • Commendation for Science and Technology by the Minister of Education, Culture, Sports, Science and Technology—Prize for Science and Technology, Development Category, from the Ministry of Education, Culture, Sports, Science and Technology
  • Medal with Purple Ribbon, from the Government of Japan
  • Yamazaki-Teiichi Prize from the Foundation for Promotion of Material Science and Technology of Japan, for the development and commercialization of the lithium-ion secondary battery
  • C&C Prize from the NEC C&C Foundation, for pioneering contribution to the development and commercialization of the lithium-ion battery
  • Designation as a Fellow of the Chemical Society of Japan
  • IEEE Medal for Environmental and Safety Technologies from the Institute of Electrical and Electronics Engineers, for developing the lithium-ion battery, which enables significant fuel conservation and reduced emissions as power storage for electric vehicles and for smart grids incorporating renewables
  • The Global Energy Prize
  • The Kato Memorial Prize from the Kato Foundation for Promotion of Science, for development and commercialization of technology for the lithium-ion battery
  • The Charles Stark Draper Prize for Engineering from The National Academy of Engineering
  • The NIMS Award 2016 from the National Institute for Materials Science
  • The Japan Prize

 

Personal qualities:

  • Dr. Yoshino is a highly respected leader in many industry-wide efforts and initiatives. 
  • He has many international connections in industry and academia.
  • He is an active leader in academic societies, and is widely trusted in scientific fields.

 

 

 


Wolfgang Langhoff

Vorsitzender des Vorstands 
BP Europa SE

Wolfgang Langhoff (58) ist seit 2013 Mitglied des Vorstands und seit Januar 2017 Vorsitzender des Vorstands der BP Europa SE. In dieser Funktion ist er ebenso für die Bereiche Portfoliostrategie und europäische Transformationsaktivitäten zuständig. Nach seinem Eintritt in den Vorstand verantwortete Wolfgang Langhoff mehrere Jahre das Ressort Finanzen.

Wolfgang Langhoff ist in verschiedenen Verbänden und Organisationen tätig. Neben seiner Rolle als Vorstandsvorsitzender des Mineralölwirtschaftsverbands ist er Vorsitzender des Beirats des Mineralölbevorratungsverbands (seit 2011).

Er startete seine Laufbahn bei BP 1989 und war seit dieser Zeit in verschiedenen internationalen Führungspositionen für das Unternehmen tätig, unter anderem in Brüssel, London, Madrid und Krakau. Vor seinem Eintritt in den Vorstand war Langhoff in Bochum Leiter des Bereichs Versorgung und Logistik für das Portfolio der gesamten westeuropäischen Kraftstoff-Wertschöpfungskette der BP, die sich über sechs Länder erstreckte.

Wolfgang Langhoff wurde 1960 in Oberhausen geboren und hat ein Studium an der RWTH Aachen als Diplomingenieur abgeschlossen. Er hält zusätzlich einen internationalen Abschluss als Chartered Engineer AKNW.


Keynote-Auswahl der Vergangenheit

Zeitenwende in der Automobilindustrie

Harald Krüger

Vorsitzender des Vorstands
BMW AG

Dr. Stefan Sommer

Vorsitzender des Vorstands
ZF Friedrichshafen AG

Harriet Green

General Manager, Watson Internet of Things
IBM

Dr. Michael E. Hafner

Leiter Automatisiertes Fahren und Aktive Sicherheit
Mercedes-Benz Cars Entwicklung
Daimler AG

Han Hendriks

Chief Technology Officer
Yanfeng Automotive Interiors


Dr. Hannes Ametsreiter

CEO Vodafone Deutschland
Mitglied im Executive Committee der Vodafone Group

Prof. Dr. Stefan W. Hell

Nobelpreisträger für Chemie 2014

Direktor Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen
 

Neue Mobilität - Sicher und ohne Lenkrad?

Marry Barra

CEO
General Motors

Dieter Zetsche

CEO
Daimler

Martin Borrett

CTO
IBM Security Europe

Aaron Dannenbring

Senior Vice President
HERE

Arndt Kohler

Associate Partner Europe
IBM Security

Wolfgang Sczygiol

Leiter Business Development
Brose Gruppe

Armin Gräter

Entwicklung Fahrerasssistenz
BMW Group

Lars Reger

Vice President, Chief Technology Officer, Business Unit Automotive
NXP Semiconductors

Dr. Wolfgang Braun

Geschäftsführer
Faurecia Innenraum Systeme GmbH

Andreas Maashoff

Director Industrial Design & Craftsmanship
Johnson Controls Automotive Seating

Hartmut Sinkwitz

Leiter Interieur Design
Daimler AG