Matthias Müller

Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG
Vorstandsmitglied der Porsche-Holding
Aufsichtsratsvorsitzender bei Audi

Matthias Müller wurde am 9. Juni 1953 in Chemnitz (Sachsen) geboren.

 

Müller absolvierte nach seinem Abitur in Ingolstadt eine Ausbildung zum Werkzeugmacher bei der AUDI AG. Im Anschluss daran studierte er an der Fachhochschule in München Informatik.

Nach seinem Abschluss als Diplom-Informatiker setzte Müller 1978 seine berufliche Laufbahn bei der AUDI AG fort.

1984 übernahm Müller die Verantwortung für die Abteilung System-Analyse.

Am japanischen Ministerium für Internationalen Handel und Transport (MITI) in Tokio absolvierte Müller 1992 ein Volontariat.

1993 wurde Müller zum Leiter des Projektmanagements A3 bei der AUDI AG berufen, 1995 übernahm er die Leitung des Produktmanagements der AUDI AG sowie von Seat und Lamborghini.

Von 2007 an war Müller Leiter des Produktmanagements des Volkswagen Konzerns und der Marke VW sowie Generalbevollmächtigter des Volkswagen Konzerns.

Von 2010 bis 30. September 2015 war Matthias Müller Vorstandsvorsitzender der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

In seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG wurde Matthias Müller zum 1. März 2015 in den Vorstand der Volkswagen Aktiengesellschaft berufen.

Am 25. September 2015 hat der Aufsichtsrat der Volkswagen Aktiengesellschaft Matthias Müller zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen Aktiengesellschaft berufen.