Highlights 17. CAR-Symposium

Mitglied des weltweiten Vodafone Executive Committe Dr. Hannes Ametsreiter beim 17. CAR Symposium

Autonomes Fahren geht nur mit superschnellen Datenübertragungen. Während die heutigen LTE-Netze Datenpakete bis zu 100 MBits pro Sekunde übertragen, werden es bei 5G bis zu 10.000 Mbits/Sekunde sein. Die Übertragungsgeschwindigkeit verhundertfacht sich. Gleichzeitig soll 5G die Kapazität des Netzes vertausendfachen, sprich es können 1000-mal mehr mobile Geräte, wie das Auto, sich austauschen. Das sind die Bausteine, die autonomes Fahren erst ermöglichen. Vodafone ist an der Entwicklung der 5G Welt wesentlich beteiligt. Beim 17. CAR Symposium diskutiert Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland und Mitglied des weltweiten Executive Committees von Vodafone über die Geschäftsmodelle der 5G Welt und vom autonomen Fahren.

Programmheft jetzt online!

Im aktuellen Programmheft finden Sie Informationen zum CAR-Symposium 2017 in Bochum. Neben der Agenda zum Thementag "Future Automated Driving - Innovations to lose Control?" am 31. Januar finden Sie auch die Agenda der Hauptveranstaltung am 1. Februar sowie Themen der einzelnen Infoshops.

CEO des chinesischen E-Auto-Startup Future Mobility beim CAR-Symposium

CEO des chinesischen E-Auto-Startup Future Mobility beim CAR-Symposium

Dr. Carsten Breitfeld, ehemals Gesamtprojektleiter des BMW i8 und CEO des chinesischen Unternehmen Future Mobility Corporation hat großes vor: Das E-Auto-Startup hat die etablierten Hersteller im Visier und möchte ab dem Jahr 2020 mit eigenen Fahrzeugen und einer neu defienierten "User-Experience" in den Markt einsteigen. Premium-Anspruch und Fahrerlebnis stehen dabei im Fokus.

Buchankündigung: Wer kriegt die Kurve?

Das neue Buch von Ferdinand Dudenhöffer befast sich mit der Zeitenwende in der Autoindustrie. Die Autobranche betritt eine völlig neue Welt: die von Apple, Google und anderen IT-Unternehmen. Das Auto fährt in Zukunft elektrisch, es wird intelligent und nutzt die Datenströme des Internets.

Nobelpreisträger beim CAR-Symposium 2017 in Bochum

Der Physiker Stefan W. Hell, der 2014 den Nobelpreis für Chemie verliehen bekommen hat, ist Leiter des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen. Auf dem 17. Internationalen CAR-Symposium in Bochum wird er gemeinsam mit BMW-CEO Harald Krüger über Zukunftsthemen in den Bereichen Mobilität und Naturwissenschaft diskutieren.

Dr. Stefan Sommer

Dr. Stefan Sommer von ZF Friedrichshafen beim CAR-Symposium

Der Vorsitzende des Vorstands der ZF Friedrichshafen AG wird am 1. Februar 2017 als einer der Haupt-Keynotes bei der 17. Auflage des CAR-Symposium in Bochum zu Gast sein. ZF zählt zu wichtigsten Automobilzulieferern. Der Technologiekonzern ist spezialisiert in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik.

Harald Krüger Keynote CAR-Symposium 2017

BMW-Chef Krüger kommt nach Bochum

Der Vorstandsvorsitzende der BMW Group, wird beim 17. CAR-Symposium in Bochum als einer der Haupt-Keynotes auftreten. Harald Krüger zählt zu den Top-Managern der Automobilbrachnche und war bereits 2014 bei uns zu Gast.