Prof. Dr. Stefan W. Hell

Nobelpreisträger für Chemie 2014

Direktor Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen

Geboren am 23. Dezember 1962 in Arad, Banat/Rumänien. Studium der Physik und Promotion Universität Heidelberg (1990), Postdoktorand EMBL Heidelberg (1991-1993), Senior Researcher Universität Turku/Finnland (1993-1996) und Visiting Scientist Universität Oxford/England (1994), Habilitation in Physik Universität Heidelberg (1996), Leiter einer Selbständigen Nachwuchsgruppe (1997-2002) am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie (seit 2002), Leiter der Kooperationsabteilung "Optische Nanoskopie" am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg (seit 2003), apl. Professor für Physik Universität Heidelberg (2003), Honorarprofessor für Experimentalphysik Universität Göttingen (2004).